Von der cloaca maxima zum Kronleuchtersaal

Anno 1890 konnte der Kölner Oberbürgermeister Hermann Becker die erste nachrömische Kanalisation Kölns einschließlich moderner Kläranlage einweihen. Stolz auf das Geleistete wollte man den deutschen Kaiser in die Kanalisation führen, doch der beließ es bei einem Besuch seines Kürassier-Regiments in Deutz. So entging ihm die Kölner Kanalisation samt Kronleuchtersaal, an dessen Decke dem preussischen Regenten zu Ehren zwei Kronleuchter gehängt worden waren.
Carl Steuernagel, Stadtbaurat und Hobbyarchäologe, führt sie anlässlich seines 100. Todestags persönlich durch sein unterirdisches Bauwerk. Er schlägt dabei einen Bogen von der Römerzeit bis hin zum Ende des 19. Jahrhunderts.


Dauer: 1,5 Std.
Treffpunkt: Eigelsteintorburg
Ticketpreis: 19,00 €
Im Ticketpreis ist der Eintritt für den römischen Abwasserkanal, die
Fahrkarten für An- u. Abreise im VRS und vom Dom zum Ebertplatz
enthalten.

 

Öffentliche Führungen buchen Sie
online in unserem

Ticketshop


Die Termine für 2018:

Startzeit ist jeweils 12 Uhr

Samstag 30.03.2019
Samstag 27.04.2019
Samstag 25.05.2019
Samstag 29.06.2019
Samstag 27.07.2019
Samstag 31.08.2019
Samstag 07.09.2019
Samstag 29.09.2019

Wir bedanken uns bei den Kölner Stadtentwässerungsbetrieben und dem
Römisch Germanischen Museum.

Diese Führung ist nicht als individuelle Führung buchbar.


Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Menüpunkt Information.